Werte für ein gutes Leben

«Die10Besten» werfen einen Blick auf alte Werte – übertragen ins Heute


Ich bin deine grosse Liebe

Gott liebt uns Menschen grenzenlos. Sogar dann, wenn wir nicht an ihn glauben. Gott hat viel Geduld und hofft, dass wir irgendwann seine grosse Liebe realisieren.

bildgesetzte

Gott ist der Autor

Gott ist der Autor der zehn Gebote. Er hat sozusagen die einfachsten Gesetze gemacht, die man sich vorstellen kann. Gebote 1 Zitat BasicBöse Zungen behaupten, die zehn Gebote seien so kurz und knapp, weil sie ohne Mitwirkung einer Sachverständigenkommission entstanden sind. Diese zehn Gebote würden funktionieren, wenn wir Gott als solchen anerkennen und seine Anweisungen ernst nähmen. Gottes Werte machen uns frei, menschliche Gesetze engen uns ein. Denn hinter allen Geboten stehen Werte, die das Zusammenleben besser machen.

NAH AM LEBEN

Von göttlichen und menschlichen Grenzen

01_tipps(anklickbar)

Erfahrungen aus dem Leben – Doris Lindsay


Erfahrungen aus dem Leben – Michi Dufner

EINTAUCHEN

Was bedeutet das für Führungskräfte?

Was hat das alte Ägypten mit mir heute zu tun? Wie kann ich mich aus meiner eigenen Versklavung befreien? Und wieso soll ich überhaupt meine Komfortzone verlassen?

Was Führungskräfte von den 10 Grundwerten der Bibel lernen können, beschreibt Thomas D. Zweifel in seinem Buch  «Der Rabbi und der CEO». Im Interview mit Ruedi Josuran versteht es der Unternehmensberater vortrefflich, die Lebensregeln von der jüdisch-christlichen Kultur in die heutige Zeit zu transformieren.

Eine kleine Übung

Vielleicht haben Sie Mühe, Gottes Gesetze als gute Werte anzuerkennen. Es gibt eine kleine Übung die verdeutlicht, wie gut die Werte hinter diesen Gesetzen sind. Nehmen Sie eine Tageszeitung und schneiden Sie alles aus was nicht passiert wäre, wenn die Menschen sich an die Werte Gottes gehalten hätten. Hand aufs Herz, viel bleibt nicht mehr übrig. Ein Journalist hat einmal folgende Rechnung aufgestellt und publiziert:

  • Die zehn Gebote zählten 297 Worte.
  • Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung umfasst 1300 Worte.
  • Die Verordnung der EU-Kommission in Brüssel zum Import von Karamell-Erzeugnissen soll 269‘121 Worte umfassen.

Da freut man sich doch wirklich über die klar und prägnant verfassten zehn Werte, die hinter den zehn Geboten stecken. Hinter den zehn Geboten steht ein Schöpfer. Ein Gott der von sich sagt; «Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst ausser mir keine anderen Götter haben.»

Warum sollen wir nur an einen einzigen Gott glauben, wenn doch so viele zur Verfügung stehen? Die Freiheit hinter den zehn Geboten ist faszinierend

Mehr zum Thema

Jetzt Videos schauen


… oder Beiträge zum Thema hören!


Sie sind eine Leseratte? Hier gibts interessante Text-Beiträge